Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen wenden sich an Menschen jeglichen Geschlechts. Zur Erleichterung ihrer Lesbarkeit benutzen sie jedoch immer dann, wenn Personengruppen erwähnt werden, ausschließlich die grammatikalisch weibliche Form und nicht zusätzlich die männliche Form. Angehörige anderer Geschlechter sind selbstverständlich jederzeit und in jedem Zusammenhang mitgemeint.

Benutzerinnenkonto

Bestimmte Online-Dienste dieser Website (Erstellung oder Veränderung von Website-Inhalten, Teilnahme am Internet-Forum, Nutzung der Kommunikationsmöglichkeiten der Website) verlangen, dass Nutzerinnen sich ein persönliches Benutzerinnenkonto einrichten müssen. Dazu gehören auch nicht-öffentliche Dienste, wie z.B. das Vereinsforum des PAN e.V. oder spezielle Informationsangebote im geschlossenen Mitgliederbereich. Zur Einrichtung des Benutzerinnenkontos muss sich die Nutzerin einmalig über die Eingabe der abgefragten Daten in der Eingabemaske registrieren und erhält anschließend ein passwortgeschütztes Benutzerinnenkonto. Die Berechtigung gilt nur für die Nutzerin persönlich, sie ist nicht übertragbar. Die Nutzerin ist für die Geheimhaltung des Benutzerinnennamens und Passworts selbst verantwortlich.

Nutzungsvertrag

  1. Mit der Registrierung des Benutzerinnenkontos erfolgt der Abschluss eines Nutzungsvertrag mit dem PAN e.V. als Betreiber der Website und des Forums. Dabei erklärt sich die Nutzerin mit den nachfolgenden Regelungen einverstanden. Falls sie diese Regelungen nicht akzeptiert, ist eine Registrierung nicht möglich. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Seiten ohne Einhaltung einer Frist jederzeit gekündigt werden. Entgegenstehende oder von diesen Nutzungsbedingungen abweichende Bedingungen der Nutzerin haben keine Geltung.
  2. Die Nutzerin erklärt sich zudem mit den Regelungen und Bekanntmachungen im Datenschutzhinweis einverstanden.
  3. Eine etwaige Ungültigkeit einer Bestimmung dieses Nutzungsvertrags berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Regelungen dieser Vereinbarung. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten eventueller ausfüllungsbedürftiger Lücken.
  4. Der PAN e.V. ist berechtigt, die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie zu ändern. Die Änderung wird der Nutzerin schriftlich mitgeteilt. Die Nutzerin ist berechtigt, den Änderungen zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs erlischt das zwischen dem Betreiber und der Nutzerin bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung. Die Änderungen gelten als anerkannt und verbindlich, wenn die Nutzerin den Änderungen sechs Wochen nach Zusendung nicht widersprochen hat.
  5. Alle Informationen, Einwilligungen, Mitteilungen oder Anfragen nach diesen Nutzungsbedingungen sowie Änderungen oder Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen haben schriftlich zu erfolgen. Die Versendung per E-Mail oder über Nachrichten innerhalb des Website-Kommunikationssystems entspricht der Schriftform, dies gilt auch für die Ankreuzen von Kästen oder das Klicken auf die entsprechenden Buttons In Webformularen.

Einräumen von Nutzungsrechten

Mit dem Erstellen eines Beitrags auf der Website oder im Internet-Forum erteilt die Nutzerin dem PAN e.V. ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes und unentgeltliches Recht, ihren Beitrag an Ort und Stelle zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht bleibt auch nach Kündigung des Nutzungsvertrages bestehen.

Pflichten der Nutzerin

  1. Die Nutzerin verpflichtet sich, sich bei der Nutzung der Website und des Forum an geltende Rechtsvorschriften zu halten. Dazu gehört neben der Beachtung des Strafrechts auch die Verpflichtung Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte und sonstige Rechte Dritter nicht zu verletzen.Die Nutzerin verpflichtet sich insbesondere, in ihren Beiträgen nur solche Links zu setzen bzw. nur solche Bilder zu verwenden, zu denen sie das Recht besitzt.
  2. Die Nutzerin akzeptiert, dass für das Forum und alle auf der Website angebotenen Diskussionsmöglichkeiten sowohl die Regeln zur Benutzung des Forums als auch die Empfehlungen der sogenannten "Netiquette" gelten.
  3. Äusserungen und Informationen, die in privaten Nachrichtensystem dieser Website, im nicht-öffentlichen Teil des Internet-Forums oder im geschlossenen Mitgliederbereich der Website mitgeteilt wurden, unterliegen der Vertraulichkeit und sind Bestandteil eines besonderen Vertrauenraums. Der Nutzerin akzeptiert, dass ein Veröffentlichen dieser Äusserungenn ohne die Erlaubnis der Betroffenen in anderen, nicht vereinsinternen Medien zur Folge hat, daß ihr Zugang zu diesen Bereichen sowie ihr Benutzerkonto umgehend gesperrt wird.
  4. Die Nutzerin verpflichtet sich, Benutzername und Passwort geheim zu halten, nicht weiterzugeben, keine Kenntnisnahme zu dulden oder zu ermöglichen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies dem Anbieter unverzüglich anzuzeigen.
  5. Die Nutzerin nimmt zur Kenntnis, dass der PAN e.V. keine Verantwortung für die Inhalte von Beiträgen übernimmt, die er nicht selbst erstellt hat oder die er nicht zur Kenntnis genommen hat.
  6. Bei Verstößen der hier aufgeführten Nutzungsbedingungen oder anderer auf der Website/im Forum veröffentlichten Regeln behält der PAN e.V. sich vor, eine Nutzerin mit und ohne Abmahnung zeitweise oder dauerhaft von der aktiven Nutzung der Online-Angebote ausschließen. Die Nutzerin gestattet dem PAN e.V., ihr Benutzerinnenkonto, Beiträge und Funktionen jederzeit zu löschen oder zu sperren. Sie gestattet dem PAN e.V. darüber hinaus, ihre Beiträge abzuändern, zu verschieben oder ganze Diskussionen zu schließen, sofern sie gegen die hier veröffentlichten Regeln verstoßen oder geeignet sind, dem PAN e.V. oder einem Dritten Schaden zuzufügen. Als Gastgeber für die hier stattfindende Kommunikation und den Austausch behält sich der PAN e.V. in Form seiner System-, Website und Forenadministratoren das Hausrecht über die Website und das Forum aus. Nutzerinnen, Beiträge oder einzelne Textpassagen von Beiträgen können deshalb über die oben genannten Regeln hinaus auch ohne Angabe von Gründen gelöscht oder gesperrt werden.

Gewährleistung und Haftung

  1. Der PAN e.V. übernimmt keine Haftung für die Zugangsmöglichkeit und -qualität und die Qualität der Darstellung, für Speicherausfall, Unterbrechung, eventuelle Verspätung, Löschung und Fehlerübertragung bei der Kommunikation. Durch Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung oder Störungen können die Nutzungsmöglichkeiten eingeschränkt oder unterbrochen werden. Dadurch kann es auch zu Datenverlusten kommen. Der PAN e.V. ist zudem berechtigt, die angebotenen Dienste und Leistungen jederzeit nach eigenem Ermessen ohne Ankündigung zu ändern oder einzustellen. In all diesen Fällen entstehen keine Entschädigungsansprüche der betroffenen Nutzerinnen.
  2. Der PAN e.V. haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Er haftet jedoch nicht für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus der Verwendung oder der Unmöglichkeit, die Online-Dienste zu verwenden, entstehen. Dies gilt auch dann, wenn der PAN e.V. zuvor auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen worden ist.
  3. Die Haftung ist gegenüber den Verbraucherinnen außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und im übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. Die Haftung ist gegenüber Unternehmern außer bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Betreibers auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt.